TreppeSmallDie E-Jugend der SG Ohetal/Frielendorf startete mit einem Trainingslager der besonderen Art in die Saison 2017/2018. Von Freitag, den 18. August bis Sonntag, den 20. August, bezogen die 18 Spielerinnen und Spieler, gemeinsam mit ihren fünf Trainerinnen und Trainern, Quartier bei der Bundeswehr in Schwarzenborn.

Gleich nachdem die Stuben belegt waren, ging es zur ersten Trainingseinheit auf das bestens präparierte Sportgelände. Der Samstagmorgen startete dann mit einer Laufeinheit über 1,5 km in die Knüll-Kaserne. Hier hieß es frühstücken, gemeinsam mit den etwa 80 Soldaten – ein tolles Erlebnis für die Kinder. Gleich nach dem Frühstück wurde die nächste Trainingseinheit absolviert. Nach der Mittagspause, mit einem gemeinsamen Essen, kamen die Mannschaften des FC Schwalmstadt und des FC Homberg zum Trainingslager dazu und in Testspielen wurden die Kräfte gemessen. Später am Abend wurde gegrillt und mit einer Nachtwanderung der zweite Tag des Trainingslagers beendet.

Der Sonntagmorgen wurde nach dem Frühstück noch für eine Trainingseinheit genutzt bevor es wieder zurück nach Hause ging.  Die E-Jugend der SG Ohetal/Frielendorf dankt Thomas Kretschmer der das tolle und erlebnisreiche Trainingslager auf dem Gelände der Bundeswehr in Schwarzenborn ermöglicht hat.  Die Sportanlage bot beste Trainingsbedingungen und die Verpflegung in der Kaserne ließ keine Wünsche offen. Damit sollte unsere E-Jugend bestens auf die kommende Spielzeit eingestimmt sein.

 

Nach dem lockeren Trainingsauftakt am Frielendorfer Kirmessonntag, den 25. Juni, hat die Vorbereitung nun volle Fahrt aufgenommen. Inzwischen steht Michel Herwig nach der Rückkehr der Saisonabschlussfahrer auch der gesamte Kader zur Verfügung. Witterungsbedingt musste gestern das geplante Testspiel gegen Fritzlar ausfallen. In den zwei bereits bestrittenen Vorbereitungsspielen gewann unsere Mannschaft jeweils 3:1. Am 1. Juli gegen TSV Mengsberg II (0:1 Dominic Thomas, 1:1 Kaya, 1:2 Werner Wegendt, 1:3 Dennis Kopp). Am vergangenen Mittwoch gegen die SG Mühlbach/Raboldshausen (3x Werner Wegend, 3:1 Neugebauer)

Weitere Vorbereitungsspiele sind geplant (siehe Bild) und am Samstag, den 15. Juli kommt es in der ersten Runde des Kreispokals zum Derby gegen den TuSpo Obergrenzebach. Anpfiff ist um 16 Uhr auf dem Leydesberg. Unsere Senioren freuen sich auf eure Unterstützung.

Vorbereitung

 

 

Am Freitag, den 2. Juni hatte Trainer Michel Herwig zum lockeren Auslaufen mit anschließender Grillfeier auf den Sportplatz in Welcherod geladen. Im Rahmen dieses Trainings konnten die ersten Neuzugänge für die Saison 2017/2018 vorgestellte werden. Trainer Michel Herwig und der stellv. sportliche Leiter Dennis Frede begrüßten die Neuzugänge Johann Bast und Dennis Wipperfeld. Ciro Chiappetti war leider verhindert. In den kommenden Wochen wird die Planung für die kommende Saison in der Kreisoberliga das Hauptthema sein und die sportliche Leitung und der Trainer werden noch gezielt nach Verstärkungen auf den unterschiedlichen Positionen suchen. Eine Vorstellung aller Neuzugänge, einschließlich der Spieler aus der eigenen Jugend, erfolgt dann rechtzeitig zum Serienstart.

Neuzug

Von links nach rechts: Dennis Frede (stellv. sportliche Leitung), Dennis Wipperfeld, Johann Bast, Trainer Michel Herwig.

Ciro Chiappetti
Ciro (35 Jahre) wechselte bereits zur Rückrunde der Saison 2016/2017 zur SG Ohetal/Frielendorf. Er kam von der FSG Efze 04 wo er zur vier Einsätzen in der zweiten Mannschaft kam. Ciro absolvierte bereits die ersten Spiele in unserer zweiten Mannschaft.

Johann Bast
Johann wechselt vom TSV 08 Holzhausen zur SG Ohetal/Frielendorf. Der 28-jährige Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Saison zu 18 Einsätzen in der Kreisliga A2. Dabei traf er zweimal.

Dennis Wipperfeld
Der 32-jährige Mittelfeldspieler wechselt zur Saison 2017/2018 von der benachbarten FSG BoSiFreu zur SG Ohetal/Frielendorf. In der vergangenen Spielzeit in der Kreisliga A2 kam Dennis auf 23 Einsätze und erzielte 15 Tore für die FSG.

 

IMG 2860smallAm vergangenen Sonntag, den 28. Mai 2017, stand der finale Spieltag bei unseren Senioren auf dem Programm. Drei Spieltage vor dem Ende hatten wir neun Punkte Vorsprung und es fehlte uns lediglich noch ein Punkt, um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisoberliga klar zu machen. Doch weder gegen Neuental/Jesberg II (3:1 Niederlage) noch im Spitzenspiel gegen die Spvgg. Zella/Loshausen (2:3 Niederlage) wollte der Punktgewinn gelingen.

Und so kam es auf dem Sportplatz in Freudenthal zu einem echten Finale. Mindestens ein Punkt musste gegen die FSG BoSiFreu her, um die Meisterschaft und den Aufstieg klar zu machen. Vor zahlreichen mitgereisten Fans und Unterstützern entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit einem torlosen Unentschieden ging es dann auch in die Pause. Ab der 65. Minute wurden die Chancen unserer Mannschaft zwingender und in der 73. Minute konnte Luca Baum das 0:1 für unsere Mannschaft erzielen. Die erste Anspannung löste sich, aber die Niederlage gegen die Vereinigten nach einer 2:1 Führung noch in Erinnerung, war die Stimmung immer noch etwas angespannt. Doch drei Minuten entlud sich die Spannung, als Manuel Knott zum 2:0 Siegtreffer einnetzte.

IMG 0882smallAm Sonntag, den 28. Mai steht der letzte Spieltag in der Kreisliga B und der Kreisliga A auf dem Programm. Unsere Senioren müssen zum Auswärtsspiel in Freudenthal gegen die FSG BoSiFreu antreten. Spielbeginn der zweiten Mannschaften ist um 13:15 Uhr und um 15 Uhr startet dann das Spiel der Ersten.

Mit einem Sieg kann sich unsere Zweite den vierten Tabellenplatz sichern. Im Hinspiel trennte man sich gegen den sechsten der Kreisliga B Unentschieden 2:2. Dieses Ergebnis könnte, bei einem Sieg des TSV Schwarzenborn den fünften Tabellenplatz bedeuten.

Unsere erste Mannschaft braucht für die Meisterschaft und den direkten Aufstieg immer noch mindestens einen Punkt. Die letzten beiden Spielen gingen leider verloren wir haben aber immer noch drei Punkte Vorsprung. Für den Fall, dass wir nicht Punkten und der Verfolger Zella/Loshausen drei Punkte holt müssten wir in die Relegation. Man wäre dann zwar Punktgleich aber der direkte Vergleich geht mit zwei Siegen an die Vereinigten. Das bessere Torverhältnis unseres Teams wird nicht herangezogen. Mit den drei Punkten Vorsprung geht es also gegen den Vorletzten der Kreisliga A. Wir konnten in den letzten beiden nicht Punkten. Die FSG BoSiFreu gewann seine letzten beiden Spiele (6:0 gegen die SG Landsburg und 2:4 gegen FC Homberg II). Das Hinspiel endete torreich mit einem 6:4 für unser Team.

Ein wirklich spannender Showdown steht also in Freudenthal an. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer, die unser Team bei der Mission Punktgewinn begleiten. Im Anschluss an das Spiel (ab ca. 18 Uhr) findet, unabhängig vom Ausgang, der Saisonabschluss auf dem Sportplatz in Welcherod statt. Dazu sind alle Freunde, Unterstützer, Sponsoren und Fans herzlich eingeladen.