IMG 0208Diese Frage ist schnell zu beantworten: Ja, es ist schon wieder Derby. Am Sonntag, den 25. September 2016, um 13:15 Uhr und 15:00 Uhr heißt es in Nassenerfurth: SG DiNaTro – SG Ohetal/Frielendorf.

Im Olmesgrund bekommt es unsere zweite Mannschaft als Fünfter, mit dem Spitzenreiter zu tun. Am ersten Spieltag hieß der 0:1 Sieger SG DiNaTro II. Der Gastgeber ließ erst zweimal Punkte. Einmal bei der 2:4 Niederlage gegen den TSV Holzhausen II und am vergangenen Sonntag beim 1:1 gegen den FC Homberg III. Unsere Zweite fertigte am letzten Spieltag den Aufsteiger SG Aster/Chris/Olbe mit 9:3 ab. In den bisher sieben geführten Begegnungen gab es nie ein Unentschieden. Viermal siegte der Gastgeber und dreimal unsere Mannschaft.

Nach fünf Spielen ist unsere Mannschaft, weiter ohne Punktverlust, Tabellenführer der Kreisliga A2. Die SG DiNaTro rangiert auf dem neunten Tabellenrang. Zum Derbyauftakt hieß der 3:1 Sieger SG Ohetal/Frielendorf. Der Gastgeber konnte von seinen sechs Spielen erst eins gewinnen (3:1 gegen die SG Landsburg). Die ersten beiden Spiele gingen verloren. Im Letzten Spiel holte die SG DiNaTro einen Punkt gegen den FC Homberg II (2:2). Wenn es in den letzten sieben geführten Spielen einen Sieger gab, hieß der immer SG Ohetal/Frielendorf. In den anderen Fällen trennte man sich unentschieden.

Spiele gegen den Nachbarn sind immer etwas Besonderes. Und gegen die SG DiNaTro sowieso, zumal man in dieser Saison die eher lose Zusammenarbeit bei der Jugend durch eine JSG gefestigt hat. Unterstützt unsere Mannschaft am Sonntag bei ihrem Auswärtsspiel in Nassenerfurth.

Bereits zum Derby gegen die SG DiNaTro am 1. Spieltag der Saison 2016/2017, präsentieren wir bei unseren Heimspielen, die Bande unseres neuen Werbepartners Kfz-Meisterbetrieb Jens Hellwig aus Dillich.

Der Vorstand und die sportliche Leitung bedanken sich im Namen aller Spieler der SG Ohetal/Frielendorf bei der Firma Kfz-Meisterbetrieb Jens Hellwig für die finanzielle Unterstützung. Mit diesem Engagement leistet unser neuer Webepartner, neben unseren anderen Sponsoren, einen wichtigen Beitrag für die SG Ohetal/Frielendorf. Und damit niemand falsch verbunden ist: 06693 911199 lautet die ganze Telefonnummer.

HellwigSmall

Neue Bandenwerbung am Sportplatz in Welcherod: von links nach rechts: Thomas Hohmann, Jens Hellwig, Uwe Becker, Bernd Wagner

Wenn Sie auch Interesse daran haben unsere Spielegemeinschaft zu unterstützen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Neben einer Bandenwerbung gibt es viele weitere Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

PartnerGründung neuer Jugendspielgemeinschaft unter dem Namen JSG Dillich/N/T/O/F/F zur Spielserie 2016/2017

Beteiligte Vereine: JSG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth, SG Ohetal/Frielendorf, SV Rot-Weiß Freudenthal

Bereits seit fünf Jahren arbeiten die drei beteiligten Vereine, in wechselnden Konstellationen, im Rahmen des Zweitspielrechts, in den unterschiedlichen Altersklassen zusammen. Bei der Planung für die Serie 2016/2017 wurde schnell deutlich, dass es mit dem Eintritt der geburtenschwachen Jahrgänge 2003/2002 in die C-Jugend, schwierig werden würde, nur im Rahmen des Zweitspielrechts, in allen Altersklassen Mannschaften stellen zu können.

IMG 2114smallAm Sonntag, den 18. September ist mit dem SG Aster/Chris/Olbe der Aufsteiger zu Gast in Welcherod. Anpfiff ist um 13:15 Uhr und 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft der Gäste konnte bisher nur bei einem, der sechs bestrittenen Spiele, Punkten (4:4 gg. TSV Holzhausen II). Alle anderen Spiele gingen, teils deutlich, verloren. Am vergangenen Spieltag musste man sich zu Hause dem FC Homberg III mit 2:5 geschlagen geben. Unsere Zweite hat bisher erst vier Spiele bestritten. Dabei zwei Siege, eine Niederlage und am vergangenen Sonntag das 1:1 gegen den TSV Schwarzenborn. Somit heißt es am Sonntag Siebter gegen Elfter.

Die erste Mannschaft der SG Aster/Chris/Olbe gehört bisher sicher zu den Überraschungen der Spielzeit 2016/2017. Sie stehen nach sechs Spielen (3 Siege, 3 Unentschieden) auf dem zweiten Tabellenplatz. Vor zwei Wochen schlugen die Gäste die SG Landsburg mit 9:0 und am vergangenen Sonntag besiegte man den FC Homberg II mit 4:3. Unsere Erste ist auch nach dem vierten Spiel noch ohne Punktverlust. In Schwarzenborn kam man erst in Hälfte zwei in Fahrt und machte dann mit einem 5:2 Sieg alles klar. Somit kommt es am Sonntag, für einige sicher unerwartet, zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.

Mit dem Aufsteiger kommt ein neuer Gegner nach Welcherod, die Temperaturen sollen erträglich werden und der SV Welcherod tut alles, für das leibliche Wohl. Es spricht also nichts gegen einen Besuch auf dem Sportplatz um unsere Mannschaften zu Unterstützen.