Bereits zum Derby gegen die SG DiNaTro am 1. Spieltag der Saison 2016/2017, präsentieren wir bei unseren Heimspielen, die Bande unseres neuen Werbepartners Kfz-Meisterbetrieb Jens Hellwig aus Dillich.

Der Vorstand und die sportliche Leitung bedanken sich im Namen aller Spieler der SG Ohetal/Frielendorf bei der Firma Kfz-Meisterbetrieb Jens Hellwig für die finanzielle Unterstützung. Mit diesem Engagement leistet unser neuer Webepartner, neben unseren anderen Sponsoren, einen wichtigen Beitrag für die SG Ohetal/Frielendorf. Und damit niemand falsch verbunden ist: 06693 911199 lautet die ganze Telefonnummer.

HellwigSmall

Neue Bandenwerbung am Sportplatz in Welcherod: von links nach rechts: Thomas Hohmann, Jens Hellwig, Uwe Becker, Bernd Wagner

Wenn Sie auch Interesse daran haben unsere Spielegemeinschaft zu unterstützen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Neben einer Bandenwerbung gibt es viele weitere Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

PartnerGründung neuer Jugendspielgemeinschaft unter dem Namen JSG Dillich/N/T/O/F/F zur Spielserie 2016/2017

Beteiligte Vereine: JSG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth, SG Ohetal/Frielendorf, SV Rot-Weiß Freudenthal

Bereits seit fünf Jahren arbeiten die drei beteiligten Vereine, in wechselnden Konstellationen, im Rahmen des Zweitspielrechts, in den unterschiedlichen Altersklassen zusammen. Bei der Planung für die Serie 2016/2017 wurde schnell deutlich, dass es mit dem Eintritt der geburtenschwachen Jahrgänge 2003/2002 in die C-Jugend, schwierig werden würde, nur im Rahmen des Zweitspielrechts, in allen Altersklassen Mannschaften stellen zu können.

IMG 2114smallAm Sonntag, den 18. September ist mit dem SG Aster/Chris/Olbe der Aufsteiger zu Gast in Welcherod. Anpfiff ist um 13:15 Uhr und 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft der Gäste konnte bisher nur bei einem, der sechs bestrittenen Spiele, Punkten (4:4 gg. TSV Holzhausen II). Alle anderen Spiele gingen, teils deutlich, verloren. Am vergangenen Spieltag musste man sich zu Hause dem FC Homberg III mit 2:5 geschlagen geben. Unsere Zweite hat bisher erst vier Spiele bestritten. Dabei zwei Siege, eine Niederlage und am vergangenen Sonntag das 1:1 gegen den TSV Schwarzenborn. Somit heißt es am Sonntag Siebter gegen Elfter.

Die erste Mannschaft der SG Aster/Chris/Olbe gehört bisher sicher zu den Überraschungen der Spielzeit 2016/2017. Sie stehen nach sechs Spielen (3 Siege, 3 Unentschieden) auf dem zweiten Tabellenplatz. Vor zwei Wochen schlugen die Gäste die SG Landsburg mit 9:0 und am vergangenen Sonntag besiegte man den FC Homberg II mit 4:3. Unsere Erste ist auch nach dem vierten Spiel noch ohne Punktverlust. In Schwarzenborn kam man erst in Hälfte zwei in Fahrt und machte dann mit einem 5:2 Sieg alles klar. Somit kommt es am Sonntag, für einige sicher unerwartet, zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.

Mit dem Aufsteiger kommt ein neuer Gegner nach Welcherod, die Temperaturen sollen erträglich werden und der SV Welcherod tut alles, für das leibliche Wohl. Es spricht also nichts gegen einen Besuch auf dem Sportplatz um unsere Mannschaften zu Unterstützen.

schwaboAm Sonntag, den 11. September 2016, geht die Reise für unsere Senioren in den Hochknüll. Gegner ist der TSV Schwarzenborn, der mit beiden Mannschaften auf dem dritten Tabellenplatz steht. Anpfiff ist um 13:15 Uhr und 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Schwarzenborn.

Die zweite Mannschaft des Gastgebers konnte drei von ihren bisher fünf Spielen gewinnen. Gegen die SG DioNaTro II verlor man 0:1 und im letzten Spiel trennte man sich 0:0 gegen den FC Homberg III. Unsere Zweite konnte am vergangenen Sonntag das verregnete Derby gegen die SG WeWaLeCa II mit 2:1 für sich entscheiden. Von den letzten 13 Spielen gewann der TSV drei Spiele, zweimal trennte man sich unentschieden und acht Mal hieß der Sieger SG Ohetal/Frielendorf. Im Durchschnitt fielen fast sieben Tore in jeder Begegnung. Das letzte aufeinandertreffen im November 2015 gewannen wir mit 6:2.

In der Kreisliga A ist unsere Erste immer noch das einzige Team, das noch keine Punkte lassen musste. Aus drei Spielen stehen neun Punkte auf dem Konto. Der Gastgeber hat schon fünf Spiele bestritten. In den ersten drei Spielen gab es drei torreiche Unentschieden (3:3/3:3/2:2). Die letzten beiden Spiele entschied Schwarzenborn klar für sich (7:3 gegen die SG Landsburg und 5:0 gegen FC Homberg II). Bei den letzten 14 Spielen, zwischen beiden Mannschaften, gab es vier Unentschieden, zwei Siege für den TSV Schwarzenborn und acht Siege für unsere SG.

Mit seinen 11 Treffern führt Joshua Piel vom TSV Schwarzenborn aktuell die Torjägerliste in der Kreisliga A an. Und auch in der Vergangenheit waren die Spiele zwischen den beiden Mannschaften oft sehr torreich, das verspricht doch einiges für die Begegnung am Sonntag. Unterstützt unsere Senioren bei ihren Spielen in Schwarzenborn!