TSVObermelsungen

Nach der 5:0 Niederlage am vergangenen Sonntag rutschte unserer Zweite auf den dritten Tabellenplatz ab und muss am Tag der deutschen Einheit zu Hause gegen den Vorletzten der Kreisliga B, den TSV Obermelsungen antreten. Anpfiff ist um 13:15 Uhr auf dem Rasenplatz in Frielendorf. Mit fünf Punkten aus acht Spielen konnte der Gast seine letzten beiden Spiele jeweils 2:2 spielen (Gegen die SG Beiseförth/Malsfeld II und gegen die SG Bad Zwesten/Urfftal II). Die Historie verzeichnet noch keine Begegnung zwischen den beiden Teams.

In der Kreisoberliga empfängt unsere Erste (9. Tabellenplatz) den Aufsteiger TSV Obermelsungen (12.). Am 3. Oktober um 15 Uhr ist Anpfiff in Frielendorf. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften konnte am 27.07.2014 unsere SG Ohetal/Frielendorf mit 9:3 für sich entschieden. Die Gäste holten aus ihren letzten beiden Spielen drei Punkte. Gegen die SG Beiseförth/Malsfeld siegte man 4:4, gegen die SG Bad Zwesten/Urfftal musste man sich 1:2 geschlagen geben.

Am vergangenen Spieltag blieben unsere beiden Mannschaften hinter den Erwartungen zurück. Am Tag der deutschen Einheit wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein um sechs Punkte einzufahren. Unterstützt unsere beiden Teams bei ihren Heimspielen. Wir sehen uns auf dem Platz!

Am kommenden Sonntag, den 7. Oktober 2018, hat die Zweite spielfrei. Die Erste muss zum Tabellenprimus FC Edermünde. Anpfiff ist um 15 Uhr. Edermünde ließ erst in zwei Spielen Punkte und unsere Mannschaft dürfte vor einem schweren Auswärtsspiel stehen zumal die Gastgeber von den letzten fünf Duellen auch drei für sich entschieden konnten. Nur einmal war unserer SG siegreich. Auch bei diesem schweren Auswärtsspiel brauchen unsere Senioren eure Unterstützung!

Wabern

Am kommenden Sonntag, den 30. September 2018, müssen unsere beiden Mannschaften an unterschiedlichen Orten spielen. In Brunslar kommt es um 13:15 Uhr zum echten Spitzenspiel zwischen der SG Brunslar/Wolfershausen II und der SG Ohetal/Frielendorf II. Punktgleich stehen die Teams auf dem ersten und zweiten Platz. Wegen dem besseren Torverhältnis haben wir den ersten Platz inne. Dazu hat nicht zuletzt auch der 9:1 Sieg gegen Bad Zwesten/Urfftal beigetragen.In den vier Duellen seit 2003 gewannen wir zweimal, einmal der Gastgeber und ein Spiel endete unentschieden. Beide Teams gingen in fünf von sechs Spielen als Sieger vom Feld. Lediglich eine Begegnung ging verloren.

In der Kreisoberliga bekommen es unsere Senioren mit der Reserve des TSV Wabern zu tun. Um 15 Uhr heißt es am Reiherwald also TSV Wabern II – SG Ohetal/Frielendorf  oder Siebter gegen Neunten. Mit den zuletzt zwei gewonnen Spielen will unsere Erste auch nach dem spielfreien Sonntag daran anknüpfen und die Serie weiterführen. Die Gastgeber kamen in ihrem letzten Spiel gegen die FSG Efze 04 über ein 1:1 nicht hinweg. In den beiden letzten Begegnungen ging jeweils unsere SG als Sieger vom Platz. Die Bilanz der 10 Begegnungen seit 2007 ist aber ausgeglichen (4 Siege TSV Wabern, 5 Siege SG Ohetal/Frielendorf, 1 Unentschieden)

Unsere beiden Mannschaften haben es am Sonntag also mit den Reserveteams der Gruppenligisten TSV Wabern und SG Brunslar/Wolfershausen zu tun und brauchen unsere Unterstützung bei Ihren Auswärtsspielen. Wir sehen uns!

BadZwestenAm kommenden Sonntag, den 16. September 2018, empfangen unsere Senioren die beiden Mannschaften der SG Bad Zwesten/Urfftal auf dem heimischen Rasenplatz in Frielendorf. Anpfiff ist um 13:15 Uhr und 15 Uhr.

In der Partie der Kreisliga B4 empfängt unsere Zweite als Tabellenzweiter die  aktuell neuntplatzierte Mannschaft aus Bad Zwesten. Die Gäste spielten die ersten fünf Spiele in der aktuellen Spielzeit jeweils unentschieden. Dabei endeten die Spiele 2:2 oder 3:3. In den letzten beiden Spielen mussten die Gäste Niederlagen einstecken: 0:3 gegen die SG Beiseförth/Malsfeld II und 3:6 gegen den Spitzenreiter, die SG Brunslar/Wolferhausen II. Seit Sommer 2008 spielten die beiden Mannschaften 15-mal gegeneinander. Wir konnten sieben Spiele für uns entscheiden, die SG Bad Zesten/Urfftal II sechs Spiele, zweimal trennte man sich ohne Sieger. Besonders zu anzumerken ist, dass in den 15 Spielen insgesamt 68 Tore fielen. Das sind im Schnitt 4.5 Tore je Spiel. Und in Torlaune war unsere Zweite auch bei ihrem 5:3 Sieg am vergangenen Sonntag in Malsfeld.

Die beiden Kontrahenten in der Kreisoberliga trennen nur ein Punkt und zwei Plätze. Als Neunter erwartet unsere erste Mannschaft den Elften.  Die Gäste spielten in ihrem letzten Spiel am Reiherwald 1:1 gegen den TSV Wabern. Davor gewannen sie in Malsfeld gegen die SG Beiseförth/Malsfeld mit 2:0. Dort konnten wir am vergangenen Sonntag, nach Anlaufschwierigkeiten, das Spiel mit 6:3 für uns entscheiden. Doch „Fußballmathematik“ ist immer mit Vorsicht zu genießen. In den 18 Aufeinandertreffen seit 2003 siegte achtmal die SG Ohetal/Frielendorf, sechsmal die SG Bad Zwesten/Urfftal, vier Unentschieden stehen in den Büchern. Torreich waren die Begegnungen immer. Insgesamt fielen 83 Tore also etwas mehr als 4.5 Tore je Spiel und auch beim letzten Spiel konnte unsere SG mit 6:0 gewinnen.

Nach den Siegen am vergangenen Sonntag wäre es gut erneut sechs Punkte einzufahren. Unsere Erste kann mit einem Dreier mehr Abstand zu den unteren Tabellenrängen gewinnen. Und die Zweite ihre gute Platzierung festigen. Unterstützt also unsere Senioren bei ihren Heimspielen – Tore sind zwar nicht garantiert aber wahrscheinlich!

 IMG 8383

Hoch hinaus ging es für die Senioren der SG Ohetal/Frielendorf  im Kletterpark am Silbersee. Etwa in Mannschaftsstärke waren sie der Einladung von Olaf Rüttgers gefolgt um einen aktiven Mannschaftsabend im Kletterpark zu verbringen. Nach der humorvollen aber professionellem Einweisung und dem Anlegen der Klettergurte und Helme ging es gemeinsam an das Gerät.

Für einige Spieler und auch unseren Trainer Marco Schwab war es eine neue Erfahrung. Jedem war freigestellt, wie viele der insgesamt fünf Parcours für Erwachsene er durchklettern wollte. Einigen reichte schon ein Durchgang, andere nutzen die Gelegenheit und durchkletterten alle Strecken in den unterschiedlichen Höhen.

Nachdem alle wieder festen Boden unter den Füßen hatten spendierte Olaf Rüttgers noch für alle eine Erfrischung.  Es war bereits die vierte Einladung für unsere Senioren in den Kletterpark am Silbersee. Inzwischen ist es eine liebgewonnene Tradition aber sicher keine Selbstverständlichkeit daher danken die Senioren der SG Ohetal/Frielendorf dem Kletterpark am Silbersee und Olaf Rüttgers für die Einladung und den besonderen Mannschaftsabend.