BallAm Montag, den 24.03. war es endlich wieder so weit. An der Palmbergschule wurde das jährliche Hallenfußballturnier ausgetragen.
Die Beteiligung seitens aller Klassen war riesig und die Stimmung grandios. Viele der an diesem Tag an den Start gegangenen jungen Talente sind „alte“ Bekannte aus G-,F- und E-Jugend der SG Ohetal/Frielendorf.
Vom Förderverein angesprochen, waren Vertreter der Jugendabteilung sofort bereit, diese Werbung für den Jugendfußball mit Rat und Tat zu unterstützen.

Zu guter Letzt hatte die SG Ohetal/Frielendorf auch noch Streetsoccer Bälle im Gepäck, die im Rahmen der Siegerehrung verteilt wurden und die nun in hoffentlich vielen Pausen von den Mädchen und Jungen mit Freude genutzt werden. Das Bild zeigt René Hubing (rechts) bei der Übergabe der Bälle an den Schulleiter Herrn Schäfer.

Mehr Bilder vom Schulturnier nach dem Klick.

JungsDie zweite Mannschaft spielt am Samstag, den 29.03.2014 um 13:45 Uhr in Guxhagen gegen TuSpoGuxhagen II.

Nach dem Derbysieg in der vergangenen Woche gegen Obergrenzebach erwartet unsere erste Mannschaft auf heimischem Platz den 13. der Tabelle, FV Binsförth. Anpfiff des Spiels ist schon am Samstag, den 29.03.2014 um 15:00 Uhr in Verna.

Thomas Simon sieht Parallelen zwischen den beiden Mannschaften: „Der FV Binsförth setzt ebenso wie wir, auf den eigenen Nachwuchs, auf den Teamgeist um in der Kreisoberliga zu bestehen.
Der Trainer weiter: „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass wir uns mehr und mehr von der Angst zu verlieren verabschieden, mehr und mehr an die eigenen  Stärken glauben, mehr und mehr den hervorragenden Trainingsfleiß in unsere Spiele einbringen. Wenn uns dies gelingt, werden wir auch gegen einen gewiss sehr robusten FV Binsförth gewinnen.

Nutzt das angekündigte frühlingshafte Wetter zu einem Besuch auf dem Sportplatz in Verna, unterstützt unsere erste Mannschaft!

Sonntag ist Derbyzeit in Obergrenzebach. Dort erwartet der TSV Obergrenzebach unsere beiden Seniorenmannschaften. Das Spiel der 2. Mannschaften beginnt um 13:15 Uhr. Anpfiff bei den 1. Mannschaften ist um 15:00 Uhr.

Thomas Simon sieht den Gastgeber leicht favorisiert: „Obergrenzebach ist in der Kreisoberliga angekommen, ist mit einem Remis gegen Spitzenreiter Beiseförth/Malsfeld und einem Sieg gegen Melsungen 08 Res. mehr wie beachtlich in die Rückserie gestartet. Geschuldet dieser 4 Punkte geht Obergrenzebach auch leicht favorisiert in dieses Nachbarschaftsderby.

Für die erste Mannschaft gibt es nach der 0:4 Pleite im Heimspiel einiges gut zu machen, glaubt auch Trainer Simon: „Ich […] denke eher dass die sogenannten Derbytugenden über den Ausgang des Spiels entscheiden. Aber lassen wir uns mal überraschen, was sich beide Mannschaften einfallen lassen werden um die […] so wichtigen 3 Punkte einzufahren. Zudem darf ich meine Mannschaft an das Hinspiel erinnern, gilt es doch die 0:4 Hinspielniederlage wettzumachen.

Auf nach Obergrenzebach und unterstützt unsere Mannschaften sportlich, fair bei dem wichtigen Auswärtsspiel. Auf geht’s Männer, bringt sechs Punkte mit nach Hause!

Nein? Dann unterstützt doch unsere Seniorenmannschaften bei ihren Auswärtsspielen!

Sonntag, den 16. März spielt unsere Zweite Mannschaft auf dem Sportplatz in Obervorschütz gegen die FSG Gudensberg II. Anpfiff ist um 13:15 Uhr.

Die Erste Mannschaft muss am Sonntag ebenfalls auswärts antreten. Anpfiff ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Niedenstein. Der Gegner ist der Tabellensiebte die FSG Chattengau/Metze.

TSimonSo schätzt Trainer Thomas Simon den Gegner ein: „Chattengau Metze hinkt sicher hinter ihren Erwartungen zurück, hat aber in ihrem Pokalkrimi gegen den Gruppenligaprimus Mengsberg gezeigt das es im Stande ist auch gegen höherklassige Mannschaften mitzuhalten. Zudem hat man sich in der Winterpause mit Tobias Sauerwald vom Gruppenligisten TSV Wabern verstärkt, hier zeigt sich, dass das Ziel von Chattengau Metze in Richtung Gruppenliga weiter vorangetrieben wird.

Unter dem Motto: „Mit Mut und Zug den Torabschluss suchen“ will Thomas aus seiner alten Heimat drei Punkte mitbringen: „Als Metzer Junge mit meiner Mannschaft in der alten Heimat aufzutreten ist natürlich immer etwas Besonderes […] Sollte  es uns gelingen die Top Torjäger Abdali und Tropmann auszuschalten, steigen natürlich die Chancen einen 3 er mitzunehmen, denn wir werden Chattengau nicht nur kämpferisch, sondern auch fußballerisch alles abverlangen.

Wir drücken unseren Jungs die Daumen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!