IMG 2917smallBereits am Samstag, dem 1. September 2018 findet auf dem Rasenplatz in Frielendorf das nächste Heimspiel statt. Anpfiff gegen die SG Neukirchen/Röllshausen ist um 13:45 Uhr und 15:30 Uhr.

In der Kreisliga B erwartet unsere zweite Mannschaft den Tabellendritten auf dem heimischen Platz in Frielendorf. Der letzte Gegner der beiden Teams war der TSV Spangenberg II. Während wir mit 2:1 gewinnen konnten erzielten die Gäste aus Neukirchen einen 4:0 Erfolg. Beim letzten Aufeinandertreffen fielen 9 Tore. Der SC Neukirchen ging im März 2018 als 7:2 Sieger vom Platz. In den letzten acht Begegnungen konnte unsere SG lediglich zweimal Gewinnen. Diese Siege sind aber schon etwa 12 Jahre her. Die Zeit ist also Reif für den nächsten Sieg unserer Zweiten.

Im Spiel der Kreisoberliga empfängt unsere Erste als zehnter der Tabelle den Tabellendreizehnten. In ihren fünf Spielen konnten die Gäste lediglich gegen die SG Beiseförth/Malsfeld mit 3:1 gewinnen. Bemerkenswert sind die beiden 3:3 Unentschieden gegen Bad/Zwesten und den Melsunger FV II. Gegen den TSV Spangenberg verloren unsere Gäste mit 0:2. Hier konnten wir in unserem letzten Spiel (0:1 Niederlage) keine Punkte mitnehmen – trotz Chancenplus. Aber Fußballmathematik ist unberechenbar und das Spiel zwischen den beiden Spielgemeinschaften ist offen. In der Historie sind 11 Begegnungen gelistet. Ganze sieben Mal siegte der SC Neukirchen, zweimal unsere SG und nur zweimal trennte man sich Unentschieden.

In einer Begegnung auf Augenhöhe drücken wir unseren beiden Mannschaften die Daumen und unterstützen sie auf dem Sportplatz in Frielendorf, damit jeweils drei Punkte auf ihren Konten landen. Wir sehen uns!

Bereits seit dem Saisonstart 2018/19 befinden sich zwei unserer Seniorenspieler im Auslandseinsatz mit der deutschen Bundewehr. Sie gehören damit zu den etwa 3.300 Bundewehrsoldaten und -soldatinnen die ihren Dienst derzeit im Ausland, fern der Heimat, leisten.

„Uns war es ein großes Anliegen, unseren beiden Sportkameraden Dominic und Toffi einen Gruß ins Ausland zu senden“, sagte Dennis Frede am Freitagabend vor dem Spiel gegen die SG Immichenhain/Ottrau in Frielendorf. Frede weiter: „Wir denken im Training und auch bei den Spielen oft an die Beiden und wünschen ihnen und ihren Familien, dass sie gesund und wohlbehalten zurückkehren, so dass wir bald wieder gemeinsam kicken können“.

Dennis Frede vertrat am Freitag unseren Trainer Marco Schwab, der sich nach seiner Hochzeit in der vergangenen Woche ein kurzes Flitterwochende gönnte. So entstand spontan die Idee sich für einen bebilderten Gruß in die fernen Länder aufzustellen.

Gruesse

Diesen Gruß richtet die SG Ohetal/Frielendorf an alle Bundeswehrsoldaten und -soldatinnen in Auslandseinsätzen und verbindet ihn mit den besten Wünschen.

Das Auftaktspiel gegen den Melsunger FV II ist am Sonntag vier Wochen her und auf der Freundschaftsinsel hat unsere Erste morgen die Möglichkeit die 2:5 Niederlage vergessen zu machen.

Der Melsunger FV II spielte seine letzten beiden Spiele gegen die SG Bad Zesten/Urfftal und die SG Neukirchen/Röllshausen jeweils 3:3 unentschieden. In der Tabelle trennen die beiden Teams ein Punkt und zwei Plätze – Melsungen steht auf dem sechsten und wir auf dem achten Platz. Allerdings hat der Melsunger FV II auch zwei Spiele weniger auf dem Konto.

Die zweite hat am Sonntag spielfrei, wir können uns also auf die volle Unterstützung unserer ersten Mannschaft konzentrieren. Anpfiff ist am Sonntag, den 26. August 2018 um 13:15 Uhr in Melsungen - wir sehen uns!

ImmichenhainWeb

Bereits am Freitag, den 24. August 2018 um 18:30 Uhr muss unsere Erste in Frielendorf gegen die erste Mannschaft der SG Immichenhain/Ottrau antreten.
Die Gäste gewannen am vergangenen Doppelspieltag am Fritag gegen den TSV Obermelsungen mit 4:0 mussten sich Sonntag aber deutlich mit 6:1 gegen den TSV Schwarzenborn geschlagen geben. Aufgrund des besseren Torverhältnisses stehen die Gäste punktgleich mit unserer SG auf dem 8. Platz – einen Platz über unserer Ersten.
Wir konnten am vergangenen Wochenende mit unserer Ersten drei Punkte aus Schrecksbach mitbringen, mussten uns gegen den TSV Spangenberg aber geschlagen geben.

In der Historie sind 16 Begegnungen aufgeführt. Achtmal gingen die Gäste als Sieger vom Platz, sechsmal unsere SG Ohetal/Frielendorf und zweimal gab es keinen Sieger.
In den letzten drei Aufeinandertreffen ging jeweils die Heimmannschaft als Sieger vom Platz und unsere Erste wird sicher alles dafür tun, dass das am morgigen Freitag auch der Fall ist – unterstützt sie doch dabei!