SG Ohetal/Frielendorf II - SG Aster./Christer./Olber. II 9:3 (3:0)

Unsere zweite Mannschaft war in Spiellaune und hatte den Gegner stets im Griff, lediglich die Chancenverwertung bis zur Halbzeit klappte nicht so richtig und man hätte bis zur Halbzeit durchaus höher führen können. Den Torreigen eröffnete D. Frede in der 14. Min. mit dem 1:0, in der 42. Min. half dann der Gegner mit einem Eigentor die 2:0 Führung herzustellen. In der 44. Min. traf dann G. Schweitzer zum 3:0.

Nach der Pause erhöhte P. Wagner in der 48. Min. zum 4:0. Den Gästen gelang dann in der 55. Min. das 4:1. Bereits 2 Minuten später erhöhte M. Heiner auf 5:1 und in der 59. Min. gelang G. Schweitzer mit seinem 2 Treffer das 6:1. Anschließend konnten die Gäste durch zwei Konter in der 59. Min. und in der 67. Min. das 6:2 und das 6:3 erzielen. D. Frede gelang in der 69. Min. das 7:3 und M. Heiner konnte mit seinem zweiten Treffer auf 8:3 erhöhen. Den Schlussunkt setzte dann K. Hempeler mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 86. Min. zum 9:3. Ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg unserer Mannschaft.

Eingesetzte Spieler: K. Schnaudt, K. Hempeler, M. Hirsch, D. Heine, C. Tautermann, M. Heiner, G. Schweitzer, D. Frede, E. Budesheim, N. Schönfeld, P. Wagner, S. Baum, M. Reinhardt


SG Ohetal/Frielendorf - SG Aster./Christer./Olber. 3:2 (1:1)

Die SG Ohetal/Frielendorf bleibt auch im fünften Spiel ungeschlagen und führt weiterhin die Tabelle der A – Klasse Gruppe 2 an. In dem Spitzenspiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die erste Chance zur Führung hatte unsere Mannschaft nach einer viertel Stunde, aber der Torwart der Gäste reagierte blendend und konnte einen Fernschuss gerade aus dem rechten oberen Toreck um den Pfosten lenken. In der 28. Min. gelang dann D. Thomas das 1:0. Danach hatte unsere Mannschaft noch einige gute Chancen, aber der Torwart der Gäste war nicht zu überwinden. In der 44. Min. konnte dann der Gast den 1:1 Ausgleich erzielen. Nach der Pause machten die Gäste etwas mehr Druck und kamen in der 53. Min. zur 1:2 Führung. Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und setzte alles daran, das Spiel noch für sich zu entscheiden. So konnte D. Hempeler in der 67. Min. den Ausgleich zum 2:2 erzielen und in der hektischen Schlussphase gelang dann D. Hempler in der 84. Min. der vielumjubelte Siegtreffer zum 3:2. Alles in allem ein verdienter aber glücklicher Sieg unserer Mannschaft.

Eingesetzte Spieler: M. Mühle, T .O .Ide, D. Hempeler   (85. Min. C. Tautermann), B. Hellmuth, F. Bernhardt, T. Schorcher- Manchen, A. Wagner, D. Thomas (89. Min. S. Wettlaufer), M. Knott, Luca Baum (90. Min. P. Wagner).