Spvgg. Zella/Loshausen II – SG Ohetal/Frielendorf II 1:5 (0:3)

Nach etwa 15 Minuten hatten die Gastgeber die erste Chance in Führung zu gehen. Doch es blieb beim 0:0. In der 20. + 21. Minute hatte Mario Reinhardt zweimal unsere Führung auf dem Fuß, konnte aber nicht punkten. Nach 24. Minuten setzte Gerold Schweitzer im Mittelfeld dem Ball gut nach, seinen Pass legte Mario Reinhardt quer auf Dennis Frede, der zum 0:1 einnetzte. Das 0:2 in der 33. Minute wird offiziell als Eigentor geführt. Patrick Gröschner trifft einen Volleyschuss nicht richtig und der Ball findet dennoch seinen Weg ins Tor der Vereinigten. Mit dem Pausenpfiff eroberte P. Gröschner den Ball im Mittelfeld, ging alleine aufs Tor der Gastgeber zu und bediente mustergültig und mit viel Übersicht M. Reinhardt, der zur 0:3 Pausenführung traf. In der 51. Minute erhöhte Dennis Frede auf 0:4. In der 68. Minute musste Jan-Christian Fey mit Gelb-Rot vom Platz (Foul und Handspiel). Die zahlenmäßige Überlegenheit konnte Zella/Loshausen nicht nutzen. Beide Teams ließen in der Folge viele Chancen liegen. In der 82. erhöhte M. Reinhardt auf 0:5. Den Ehrentreffer zum 1:5 erzielte Florian Schultheiß in der 85. Minute. Aufstellung: Max Hirsch, Jan-Christian Fey, Michel Rühl, Sigfried Baum, Kevin Hempeler, Nils Schönfeld, Martin Siebert, Patrick Gröschner (Christian Baier/Alessandro Wiegand) , Dennis Frede, Gerold Schweitzer, Mario Reinhardt

Spvgg. Zella/Loshausen – SG Ohetal/Frielendorf 2:0 (0:0)

Gleich vom Anstoß weg entwickelte sich ein munteres Spiel beider Mannschaften. Beide Mannschaften hatten ihre Abschlüsse aber die Genauigkeit fehlte auf beiden Seiten. In der 24. Minute konnte Marius Hofmann den Ball gerade noch auf der Linie klären. Das hätte das 1:0 sein können. In der Folge flachte das Spiel etwas ab. Die Spvgg. kam besser aus der Halbzeit und bereits in der 46. Minute konnte Patrick Friedrich einen Alleingang von der Mittelinie zur 1:0 Führung abschließen. Und nur sieben Minuten später war es erneut Friedrich, der auf 2:0 erhöhte. Unsere Mannschaft brauchte etwas um sich von dem Doppelschlag zu erholen. In der 57. Minute setzte Dominic Tomas einen Torschuss ab. In der 60. Minute scheiterte Manuel Knott knapp. Sein Schuss, nach gelungenem Solo, ging am Tor vorbei. Auch der Kopfball von Florian Bernhardt, nach einem Freistoß, verfehlte das Ziel knapp. Alles in allem ein verdienter Sieg der Gastgeber. Unsere erste erfährt im zwölften Spiel die zweite Niederlage. Aufstellung: Marco Mühle, Sebastian Wettlaufer, Christoph Tautermann, Marius Hofmann, Dennis Hempeler, Florian Bernhardt, Tim Schorscher-Manchen, Elias Budesheim, Dominic Thomas (Matthias Heiner), Manuel Knott, Luca Baum