1. FC Schwalmtadt II – SG Ohetal/Frielendorf II 11:1

In der vierten und der sechsten Minute kann Schwalmstadt zweimal den Ball in unserem Tor unterbringen. In der siebten Minute setzt Luca Wanner gut nach und kann den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Zur Halbzeit steht es bereits 1:4 für die Schwalmstädter. Die Halbzeitansprache zeigt keine Wirkung und im Vierminutentakt hagelt es Gegentore. Endstand 1:11 aus unserer Sicht.
Eine unterirdische Leistung und erneut keine Einstellung zum Spiel. Einzig Leonard war überall zu finden und versuchte das Debakel zu verhindern. Oliver Schmidt im Tor machte seine Sache ebenfalls gut und ihn traf keine Schuld an dem Ergebnis.

Aufstellung: Oliver Schmidt (Tor), Yustin Brendel, Daniel Gorohov, Cedric Faßbender, Tim Heyner, Janis Koch, Elias Lepper, Leonard Schröder, Thorben Schrul, Luca Wanner (1), Maximilian Walter

1. FC Schwalmtadt – SG Ohetal/Frielendorf 6:0

In den ersten fünfzehn Minuten beginnen die Gastgeber vorsichtig und wir können gut mithalten. In der 15. Minute verlieren wir bei einem Angriff in der Vorwärtsbewegung den Ball und der Tempogegenstoß führt zum 0:1. In der 23. Minute muss Adrian nochmal hinter sich greifen und es steht 0:2. Wir spielen noch munter mit und können uns einige Chancen erspielen. Daniels Schuss nach einem Solo landet am Außennetz und Henriks Freistoß knallt unter die Latte und kommt nach Meinung des Schiedsrichters vor der Linie auf. Mit etwas Glück hätte es zur Halbzeit 2:2 stehen können. So ging es mit einem 0:2 in die Pause. In der zweiten Hälfte begannen die Festspiele der Schwalmstädter Abwehrspieler. Sie gingen mit nach vorne und es fehlte schon im Mittelfeld die Zuordnung und drei Fernschüsse landeten in unserem Tor. Wir hatten auch in der zweiten Hälfte noch unsere Chancen. Schwalmstadt konnte den Sieg mit einem weiteren Tor zum 0:6 aber ohne Mühe nach Hause schaukeln. Der Sieg geht auch in Ordnung, ist nur etwas zu hoch ausgefallen.

Aufstellung:Adrian Bertram (Tor), Sinan Aktas,Timon Dommaschk, Florian Fenchel, Daniel Kraft, Lasse Lauffer,Henrik Schneider, Justin Reinhardt, Patrick Semmler, Lucas Völker