Am Sonntag, 3. Juni 2012 sind wir auf Einladung der JSG Mengsberg/Gilserberg/Wiera zu einem Turnier nach Gilserberg gefahren.

An diesem wunderschönen Junisonntag traf die E2 bei sommerlichen 9° und Regen auf die Mannschaften von Ascherode/Landsburg, JSG M/G/W und Schwalmstadt. Bei unserem ersten Spiel trafen wir auf die Gastgeber und unsere Spieler waren von Beginn an gefordert. Mengsberg spielte sehr druckvoll und ging nach einigen Chancen, welche gut vereitelt wurden, dann auch verdient mit 1:0 in Führung. Durch gute Kombinationen und Einsatzbereitschaft konnte Maxi nach guter Vorarbeit das Endergebnis von 1:1 erzielen. Ein sehr intensives und spannendes Spiel. Schwalmstadt war unser Gegner Nr. 2 und spielte erwartet stark auf. Dieses Spiel ging dann auch mit 0:5 verloren, wobei das Ergebnis zu hoch ausfiel. Unser letzter Auftritt gegen Ascherode war dann ein schöner Abschluss dieses Turnieres. Wir waren von Beginn an die Spielbestimmende Mannschaft und gingen durch Oliver mit 1:0 in Führung. Danach wurden unsere sehr schönen Spielzüge leider nicht in Tore umgesetzt, und da fiel der Ausgleich. Unsere Jungs und Mädel machten weiter Druck und erzielten hochverdient das 2:1 Endergebnis. Eine schöne Mannschaftsleistung. Eingesetzte Spieler: Florian Fenchel (Tor), Elias Lepper, Maximilian Walter, Lea Albert, Malte Wickert, Leonard Schröder, Oliver Schmidt und Daniel Kraft.

In der Gruppe der E1 Mannschaften mussten folgende Spieler ihr Können unter Beweis stellen: Thorben Schrul (Tor), Adrian Bertram, Timon Dommaschk, Cedric Faßbender, Daniel Gorohov, Lasse Lauffer, Justin Reinhardt, Melissa Schwarzkopf. Im ersten Spiel gegen die JSG Neukirchen/I/O gerieten wir schnell unter Druck und mussten vier Gegentreffer hinnehmen. Jetzt kam unsere stärkste Phase. Der Gegner hatte das Tempo etwas herausgenommen und wir kamen einige male gefährlich vor das gegnerische Tor. Adrian Bertram und Lasse Lauffer erzielten die Tore zum 2:6 Endstand. Nach nur kurzer Pause ging es im zweiten Spiel gegen den TSV Gemünden. Zunächst war die Begegnung ausgeglichen und wir hatten etwas mehr vom Spiel, konnten aber nicht Punkten. So kam es wie so oft: Nach einem Konter erzielte Gemünden den Führungstreffer. Nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. 1:1,dann 1:2 und 1:3. Den Anschlusstreffer zum 2:3 Endstand erzielte Timon Dommaschk, der einem Schuss sehr gut nachsetzte und den Ball über die Torlinie schießen konnte. Klasse Einsatz. Im letzten Spiel gegen Schwalmstadt stimmte schon vor dem Spiel die Einstellung nicht und unsere Spieler zeigten leider kaum Gegenwehr. So kamen wir auch in der Höhe verdient mit 0:8 unter die Räder.