Am Sonntag den 08.02. wurde die Rückrunde in Borken angepfiffen.

Als erster Gegner stand uns der FC Homberg gegenüber, in der ersten Minute setze Mathis R. ein erstes Zeichen mit einem Lattenknaller und Homberg wusste was die Stunde geschlagen hatte. Nach einem erneuten Angriff schoss Felix K. einen Treffer zum frühen 1:0. In der 7min, spielte Nico einen Traumpass zu Felix K. und so konnten wir zum 2:0 erhöhen. Das 3:0 schossen nach einer Ecke von Luca H. die Homberger selbst.

In dem zweiten Spiel gegen Hoher Knüll, konnten wir leider nicht viel Anrichten, das Pech auf unsere Seite, verloren wir 2:0.

Die dritte Partie gegen JSG Dillich war ein harter Kampf, den wir leider 1:2 verloren. Mathis R. glückte zwar der Anschlusstreffer, aber es sollte leider kein verdientes Unentschieden werden.

Nach erfolgreicher Motivation durch die Trainer Björn H. und Thomas K. nahmen wir uns den RW Freudental zur Brust. Felix K. eröffnete die Serie mit einem schönen Pass zu Paul R. und 1:0, eine Minute später erhöhte Nico P. zum 2:0, der Gegner machte Druck und durch einen abgefälschten Ball wurde der Anschlusstreffer erzielt. Durch den guten Aufbau im Mittelfeld gelang es mit Wirbelwind David E. Pässe an die Stürmer zu geben, 3:1 durch Felix K., 4:1 Endstand durch Paul R.

Ein wahrer Krimi war das letzte Spiel gegen Wabern, nach 2 Minuten setzten diese das erste Zeichen mit einem Distanzschuss, der am Pfosten abprallte und Justin A. quer in der Luft als Torhüter nur nachschauen konnte.

Nach weiteren Angriffen markierte Wabern das 1:0, an der Ehre gepackt konterten wir das 1:1 durch Zusammenspiel mit Pascal S. und Torschütze Luca H. Nach weiteren Spielzügen erhöhten wir auf 1:2 durch Paul R. Der Gegner machte Druck und das gute Verteidigungsspiel mit Justin Z. und dem herausragenden Torhüter Justin A. hielten wir ein 2:2 Endstand.

Nach einem wirklich packenden Turnier beendeten wir die Kreismeisterschaft mit einem sehr guten dritten Platz.IMAG0223

Am Montag ging es trotz Fritz-Walter-Wetter für beide Mannschaften zum kleinen Derby auf den Leydesberg nach Obergrenzebach.

Unsere F2 begann sehr dynamisch und konnte bereits nach wenigen Minuten die 1:0 Führung markieren. Unsere Gegner wurden langsam wach und drängten auf den Ausgleich, der Mitte der ersten Halbzeit dann auch fiel. Hoher Knüll konnte gar noch mal nachlegen und mit einem 2:1 in die Halbzeit gehen. Auch im zweiten Abschnitt spielten wir gut mit und erarbeiteten uns einige Torchancen, die aber leider zum Teil zu leichtfertig vergeben wurden. Die Hausherren nutzen diese Schwäche aus und gingen mit 3:1 in Führung. Finn Heumüller ließ mit seinem Treffer zum 3:2 die Hoffnung noch mal aufkeimen, aber leider war nur noch der Gegner mit dem 4:2 erfolgreich.

Fazit: Gegen eine starke zweite Mannschaft unserer Ortsnachbarn haben wir gut mitgehalten. Wenn die zahlreichen Chancen besser genutzt worden wären, wäre ein Unentschieden ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Eingesetzte Spieler: Fynn Huber (Tor), Pascal Schläfer, Rick Trescher, Marvin Alban, Henrick Siemon, Nico Ponzer, Finn Heumüller (2), Maren Wickert, Fynn und Luca Moteka

Unsere F1 hatte sich schnell an den inzwischen tiefen rutschigen Boden gewöhnt und agierte sehr sicher. Gerade in der Defensive traten wir konzentrierter und sicherer auf, als zuletzt in Willingshausen. Torchancen ließen wir nur wenige zu. Das Spiel konnte weitestgehend in die gegnerische Hälfte verlegt werden, was u.a. auch einem kompakten Mittelfeld um Max Koch herum zu verdanken war. Tore, und davon reichlich, gab in diesem Spiel auch zu sehen. Nicolas 2x, Filipp 1x, Nico 2x, Lukas 1x und Karl-Florian(sehr sehenswerter Scherenschlag) konnten sich als Torschützen beim 2:7 auszeichnen.

Fazit: Trotz der widrigen Bedingungen ein sehr ansehnliches Spiel, indem wir zu keinem Zeitpunkt die Spielkontrolle aus den Händen gaben. Pfosten und Latte verhinderten zudem einen noch höheren Sieg. Nichts desto Trotz gebührt auch dem Gegner ein großes Lob, die gut dagegen hielten und damit unsere Spieler ein ums andere Mal vor große Herausforderungen stellten.

Eingesetzte Spieler: Niklas Mieß (Tor), Nicolas Klippert (2), Felix Bücking, Lavinia Wickert, Filipp Bruch (1), Maximilian Koch, Nico Krause (2), Lukas Kraft (1), Karl-Florian Albert (1)

Am vergangen Montag gingen unsere beiden F-Jugenden mit unterschiedlichen Zielen auf Reisen. Die zweite musste in Zimmersrode gegen die dritte Mannschaft der SG Jesberg/Neuental antreten. Der Weg der F1 führte sie nach Wasenberg, wo eine starke JSG Willingshausen uns erwartete.

Durch einen sehr nervösen Beginn gerieten wir sehr schnell mit 3:0 in Rückstand. Fingen uns dann und übernahmen fortan die Initiative. Bis zur Halbzeit kamen wir auf 3:4 heran und schafften damit eine gute Ausgangssituation, das Spiel in der zweiten Hälfte noch zu drehen. Zunächst fiel kurz nach dem Wiederanpfiff der Ausgleichstreffer, bevor wir unsere spielerische Überlegenheit in die erste Führung ummünzen konnten. Ein erfolgreich abgeschlossener Konter der Gegner glich das Spiel kurzfristig wieder aus. Filipp sorgte kurz darauf wieder für unsere 6:5 Führung. Diese konnten die Willingshäuser durch einen fragwürdigen Strafstoß erneut ausgleichen. Nico war es dann, der mit dem 7:6 endgültig den Sack zumachte und für den knappen aber in allen Belangen verdienten Sieg sorgte.

Eingesetzte Spieler: Niklas Mieß (Tor), Nicolas Klippert, Felix Bücking, Lavinia Wickert, Maximilian Koch (2), Filipp Bruch (2), Karl-Florian Albert, Nico Krause (3), Lukas Kraft    

Ähnlich wie der ersten Mannschaft, erging es auch unserer Zweiten. Diese verschlief die komplette erste Halbzeit und lag nach den ersten 20 Minuten bereits mit 4:0 hinten. Durch Jens wachgerüttelt, begannen die Mädchen und Jungen den zweiten Abschnitt etwas schwungvoller. Ein Freistoßtor von Pascal und ein schöner Treffer durch Nico brachte die Hoffnung auf ein besseres Ergebnis zurück. Doch die Zimmersröder ließen sich durch die Gegentreffer nicht wirklich schocken und legten ihrerseits noch mal 2 Tore, zum verdienten 6:2 Endstand nach.

Eingesetzte Spieler: Fynn Huber (Tor), Pascal Schläfer (1), Maren Wickert, Henrik Siemon, Marvin Alban, Nico Ponzer (1), Jan Ferderer, Finn Heumüller, Leonas Bangert, Rick Trescher

Unsere zweite Mannschaft tat sich zu Spielbeginn etwas schwer, fand aber dann langsam in die Spur. Durch einen abgefangenen Abstoß des Gegners konnte Marvin in der 5. Minute den frühen Führungstreffer erzielen. Das dadurch gewonnene Selbstvertrauen sollte sich von nun positiv auf den weiteren Spielverlauf auswirken. Immer wieder wurden Angriffe bevorzugt über die rechte Seite gefahren, die häufig auch zu einer Torchance führten. Den Halbzeitstand von 2:0 stellte Finn in der 15. Minute her. Direkt nach dem Pausentee mussten wir den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen. Dadurch wachgerüttelt dominierten wir über die restliche Spielzeit hinweg das Geschehen und stellten durch Tore von Niklas, Nico und Finn den verdienten 5:1 Entstand her. Die wenigen Torchancen des Gegners, konnte unser gut aufgelegter Torhüter Fynn entschärfen.

Eingesetzte Spieler: Fynn Huber, Marvin Alban (1), Nico Ponzer (1), Pascal Schnaudt, Pascal Schläfer, Finn Heumüller(2), Maren Wickert, Henrik Siemon, Rick Trescher, Niklas Mieß(1)

Die F1 hatte von der ersten bis letzten Minute Spiel und Gegner voll im Griff. Teilweise war es sehr beeindruckend, wie die Mannschaft den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließ. Mit dem Wissen, dass Ballbesitz für erfolgreichen Fußball nicht ausreichend ist, hatte auch unsere Offensivabteilung einiges zu bieten. Insgesamt 7x trafen Nico, Linus, Filipp und Max allein in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurde viel gewechselt und die Spieler auf unterschiedlichsten Positionen getestet. Selbst unter diesen veränderten Rahmenbedingungen kontrollierten wir weiter das Spiel und konnten Dank eines konsequenten Stürmers Linus, das Ergebnis noch auf 11:0 hochschrauben.

Eingesetzte Spieler: Karl-Florian Albert (Tor), Niklas Mieß (Tor), Nicolas Klippert, Felix Bücking, Nico Krause (3), Linus Ruhoff (6), Maximilian Koch (1), Lavinia Wickert, Filipp Bruch (1), Lukas Kraft

Wie geplant und bei bestem Fußballwetter führte die E- und F-Jugend ihr Trainingslager in Welcherod durch. Während die F-Jugend eine 2 stündige lockere Trainingseinheit absolvierte, bestritt die E-Jugend ihr Serienspiel gegen Neukirchen. Die Zuschauer bekamen ein Spiel zu sehen, bei dem die SG über weite Strecken die Nase leicht vorn hatte. Nach einer zwischenzeitlich verdienten 4:1 Führung, fingen die Kräfte an zu schwinden und man musste vollkommen unnötig noch um den bereits sicher geglaubten Sieg bangen. Am Ende hieß es 4:3, mit diesem Sieg konnte Platz 3 in der Tabelle erobert werden. Am Samstag früh stand für unsere 3 F-Jugendmannschaften ihr Kräftemessen gegen die JSG Hoher Knüll an, die ihrerseits auch ein Trainingslager in Obergrenzbach durchführten und nach einer unruhigen Nacht im Sportlerheim etwas verschlafen anreisten. Leider war von dieser Müdigkeit im Spiel nicht mehr viel zu spüren. Besonders vor unserem Tor waren die Grenzebächer aufmerksamer und gedankenschneller als unsere Kicker. Lediglich spielerisch konnten wir gut mithalten, die Durchschlagskraft vorm gegnerischen Tor fehlte weitestgehend und somit gingen die Spiele in der F2 und F3 Konkurrenz klar verloren. Unsere F1 hingegen zeigte sich in guter Frühform, befürchtete Konditionsmängel waren nicht festzustellen, taktisch wie spielerisch gab es nichts zu bemängeln. Dem Gegner keine Chance gelassen und deutlich gewonnen, so fiel das finale Fazit dieser Begegnung aus.

Nun war auch schon Mittag und der Grill wurde auf Betriebstemperatur gebracht. Die Fleischerei Korell (Frielendorf) überließ uns die Mittagsverpflegung zu einem fairen Preis. Herzlichen Dank! Frisch gestärkt ging es dann zur Nachmittagstrainingseinheit, die allen noch mal alles abverlangte aber trotzdem sehr viel Freude bereitete. Am Sonntag trafen wir uns ebenfalls bereits um 10 Uhr zur ersten Trainingseinheit. Auf dem Trainingszettel standen Passspiel, Spielzüge, Torschuss und wie fast immer Koordinationsübungen. Zwischendrin kam die Gaudi auch nicht zu kurz, ob Tanzeinlagen, Sprints mit Bremsfallschirm oder Torradar, das Trainerteam hatte einiges in Petto. Auch das Mittagessen war auf den Geschmack der Kinder gut abgestimmt. Jimmy's Pizzeria lieferte uns um 12 Uhr Familienpizzen und stellte uns dafür nur den halben Preis in Rechnung. Vielen Dank für diese Spende!! Ebenfalls möchten wir den Eltern unseren Dank aussprechen, die mit Kaffee, Kuchen und Obst das kulinarische Angebot an allen Tagen vervollständigten. Auch nicht unerwähnt sollte das Engagement von Oliver Schmidt bleiben, der B-Jugendliche geht mit gutem Beispiel voraus und gibt seine Erfahrungen als Torhüter an die Jüngeren weiter.

Fazit: Alle 40 Mädchen und Jungen haben die Gelegenheit genutzt und ihre individuellen Fähigkeiten weiter verbessert, sind unabhängig von Alter, Größe und Können respektvoll miteinander umgegangen und was uns am wichtigsten war, alle hatten sehr viel Spaß!!!

 

 

Vom 11. Bis 13. April findet ein Trainingslager der F- und E-Jugend auf dem Sportplatz in Welcherod statt. Die E-Jugend bestreitet Freitagabend ihr Serienspiel gegen Neukirchen und am Samstag testet die F-Jugend gegen die JSG Hoher Knüll. Eine tolle Sache und die Spieler der E- und F-Jugend sind immer einen Besuch wert!
TWEF