JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - JSG Melsungen 3:0 (1:0)

Nassenerfurth. Eine gute Viertelstunde war im ersten Flutlichtspiel vergangen, in denen sich die beiden Teams lediglich abtasteten. Die einzig nennenswerte Aktion war eine Chance von Dean Thornton, der aus großer Entfernung das leere Tor nur knapp verfehlte, als der Gästetorwart einen frühen Ausflug unternahm (9.).

Bereits am vergangenen Sonntag, den 25. September 2021, legte unsere Erste Mannschaft mit dem 0:5 Sieg in Ziegenhain gegen den FC Schwalmstadt II vor und die Zweite legte mit dem 6:1 gegen die SV Antrefftal/Wasenberg auf heimischen Platz in Welcherod nach. Zwei Spiele, zwei Siege und jeweils eine klare Angelegenheit.

JSG DiNaTro/Ohetal/Fr – TSV Spangenberg 3:6 (2:3)

Nachdem wir die ersten Minuten etwas unaufmerksam waren, nutzte der Gast seine Chancen und so stand es nach 5 Minuten 0:2. Im Anschluss wurden wir wach und waren den Rest der Halbzeit die deutlich bessere Mannschaft. Zur Halbzeit stand es nach zwei Toren von Johannes 2:3 wobei wir eigentlich noch fünf weitere Tore hätten machen müssen.

JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - JSG Hoher Knüll 7:4 (5:2)

Nassenerfurth. Schlag auf Schlag ging es am vergangenen Samstag in der zweiten Punktspielrunde gegen die B-Jugend der JSG Hoher Knüll. Nach 28. Minuten traf Marc Rustemeier mit seinem dritten Treffer zum 5:0 und beendete damit eine fulminante Anfangsphase der heimischen JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal.

JSG DiNaTro/Ohetal/Fr – TSV Wabern 6:0 (1:0)

Am Samstag, den 18.09.2021 startete die D9 in die neue Saison. Zum ersten Heimspiel war der TSV Wabern als Gegner zu Gast. Nach einer überzeugenden Leistung wurde das Spiel mit 6:0 gewonnen. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg auch deutlich höher ausfallen können. Torschützen: 2x Maximilian Pasek, 1 x Ronja Schneider, 1 x Lukas Koch, 1 x Ozan Karas, 1 x Luis Thomas

Gegen die SG Neukirchen/Röllshausen war das Ziel klar: Eine Leistungssteigerung und drei Punkte und unsere Erste hat geliefert. In einem packenden Spiel gingen wir als Sieger vom Platz und sahen auch ein ungewöhnliches Siegtor.

Die Zweite musste sich, wenn auch knapp, geschlagen geben.

SG Ohetal/Frielendorf II - SG NeukirchenRöllshausen II 1 : 2 (0:0)
SG Ohetal/Frielendorf - SG Neukirchen/Röllshausen 2:1 (0:0)

Bericht und alle Bilder nach dem Klick!