FSGEfzeSG Ohetal/Frielendorf - FSG Efze 3:3 (2:2)

Freitagabend, Flutlichtspiel in Welcherod. Trotz des Regens hatten zahlreiche Zuschauer auf den Sportplatz gefunden und konnten in der 10. Minute den Treffer zum 0:1 von Kevin Reinsdorf bewundern.Er profitierte von einer zu kurzen Abwehr und netzte aus 16 m ein. In der 24. Minute erzielt Dominic Thomas den Ausgleich. Sarwar Abassi bediente ihn mustergültig.

In der 33. Minute bring Sarwar Abassi den Gastgeber in Führung. Die Vorarbeit zu seinem Treffer leistete Patrick Semmler, der sich auf der linken Seite gut durchsetzte. Doch die Führung hielt nicht lange. In der 39, Minute gleicht Reinsdorf zum 2:2 aus. Die SG Ohetal/Frielendorf spekuliert auf Foulspiel doch der Pfiff bleibt aus, Reinsdorf nutzt dies aus.

Zur zweiten Hälfte bringt Trainer Frank Arend drei neue Kräfte, doch in der 53. Minute ist es erneut Reinsdorf, der die FSG nach einem Freistoß in Führung bringt.In der 58. Minute legt sich Dominic Thomas den Ball zum Freistoß hin. Überraschend für alle kommt Christoph Tautermann von hinten und düpiert den Torwart der Gäste mit seinem satten Schuss aus 20 m.

 Bis zum Schluss gelingt keiner der beiden Mannschaften was Zählbares und es bleibt bei der Punkteteilung.

Aufstellung: Marco Mühle, Marvin Knott, Andre Wagner, Christoph Tautermann, Marius Hofmann, Sarwar Abassi, Dominic Thomas, Patrick Semmler, Martin Siebert, Moritz Hauft, Daniel Kräupl

Ersatzbank: Leon Dirich, Johann Bast, Sebastian Wettlaufer, Florian Bernhardt, Valentin Best.

IMG 0640smallAm Tag der deutschen Einheit, also dem 3. Oktober, hatten wir den FC Domstadt Fritzlar zu Gast in Welcherod. Im Vorspiel zeigte unsere zweite Mannschaft keine gute Leistung und musste sich verdient mit 0:3 geschlagen geben. Besser machte es unsere Erste, die nach einem 2:2 Unentschieden in die Pause ging und als verdienter 5:2 Sieger den Platz verließ.

JSG Schrecksbach/Röllsh II - JSG Ohetal/Frielendorf   1:8  (1:2)

Am Montag, den 28. September, waren wir in Schrecksbach zu Gast.

Unsere Mannschaft war von Anfang an voll konzentriert und lies den Gegner nicht ins Spiel kommen. Unsere Gastgeber verließen sich auf ihre Abwehr und versuchten ihr Konterspiel aufzuziehen. Obwohl unsere Abwehr stabil stand, gelang der Heimmannschaft in der 9. Minuten das 1:0. Doch wir ließen uns nicht beeindrucken und machten weiter unser Spiel. In der 11. Minute wurden wir dann endlich durch ein Tor von Luan belohnt. Henrich konnte kurz danach mit einem Weitschuss in der 13. Minute zum 1:2 erhöhen. Bis zur Pause konnten wir unsere Überlegenheit aber nicht mehr nutzen und gingen mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die zweiten Halbzeit begannen wir weiter überlegen und unser Team spielte sich mehrere Chancen heraus, die wir aber nicht nutzen konnten. Es dauerte bis zur 24. Minute bevor wir wieder zu einem Torerfolg kamen: Luan gelang ein lupenreiner Hattrick zum 1:5 (24., 26. Und 29. Minute). Anschließend konnten wir unsere Chancen besser nutzen und Paul legte in der 31. Minute zum 1:6 nach, Luan erhöhte in der 33. Minute auf 1:7 bevor Leo in der 36. Minute der 1:8 Endstand gelang.

Es spielten: Henrich Beckmann, Pepe Burkhardt, Paul Dumse, Ben Friehe, Hannes Jäckel, Eric Jung, Luan Möller, Fiona Pelczer, Louis Rost, Leo Steinhauer

IMG 2140smallAuf für uns ungewohntem Kunstrasen konnte sich die zweite Mannschaft nach einer 0:2 Pausenführung die nächsten drei Punkte gutschreiben. Endstand im Spiel gegen TSV Spangenberg II 2:3.

Unsere Erste ging durch André Wagner mit 0:1 in Führung, musste nach einer guten halben Stunde aber den Ausgleich zum 1:! Pausenstand hinnehmen. Trotz zahlreicher Chancen gelang uns kein Treffer mehr und wir fingen uns noch zwei Gegentore zum 3:1 Endstand ein.

Am Samstag, den 03.10. ist der FC Domstadt Fritzlar zu Gast in Welcherod. Anpfiff um 13:15 Uhr und 15:30 Uhr.

JSG Ohetal/Frielendorf – TSV Schwarzenborn  7:4  (2:1)

Am Montag, den 21. September, hatten wir den TSV Schwarzenborn am Waldsportplatz in Verna zu Gast.

Wegen einiger Verletzungen standen uns nur acht Spieler zur Verfügung und wir mussten einige Umstellungen in der Mannschaften machen. Doch unser neuer Abwehrchef Pepe machte auf der ungewohnten Position ein super Spiel.

In der ersten Halbzeit fand das Spiel fast nur im Mittelfeld statt und die wenigen Torchancen wurden von beiden Torhütern vereitelt. Schwarzenborn gewann allerdings etwas die Überhand und ging in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Doch diesmal ließen wir uns nicht unterkriegen und spielten weiter mit. In der 20. Minute begann dann Luan so richtig aufzudrehen, innerhalb von einer Minute stellte er mit zwei Toren den Halbzeitstand von 2:1 her, so dass wir mit einer Führung in die Pause gingen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem offenen Schlagabtausch. Schwarzenborn glich in der 21. Minute zum 2:2 aus, Luan erhöhte in der 26. Minute auf 3:2 und die Gäste glichen in der 26. Minuten wieder aus. Paul schoss uns dann in der 29. Minute mit dem 4:3 wieder in Führung. Anschließend war Luan allerdings nicht mehr zu halten und er schoss in der 32., 36. und 38. Minute weitere drei Tore. Schwarzenborn kam in der 37. Minute noch zum zwischenzeitlichen 6:4. Den Schlusspunkt setzte dann unser Keeper Louis als er in der letzten Spielminute einen 8-Meter hielt.

Es spielten: Pepe Burkhardt, Paul Dumse, Hannes Jäckel, Luan Möller, Fiona Pelczer, Louis Rost, Leo Steinhauer, Yasin Tropmann

JSG Willingshausen II - JSG Ohetal/Frielendorf   12:1  (7:0)

In unserem zweiten Saisonspiel am Montag, den 14. September, sind wir gegen die JSG Willingshausen II in Wasenberg ordentlich unter die Räder gekommen.

Die Heimmannschaft dominierte von Anfang an das Spiel und schoss fast im Minutentakt die Tore. Unser Team brauchte lange um etwas dagegen zu halten, doch der hohe Halbzeitstand konnte nicht verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit spielten wir etwas besser doch reichte das bei Weitem nicht, mit der JSG Willingshausen mitzuhalten. Lediglich kurz vor Schluss konnte Fiona einen Abpraller zum Ehrentreffer ins gegnerische Tor lenken.

Es spielten: Henrich Beckmann, Pepe Burkhardt, Hannes Jäckel, Eric Jung, Luan Möller, Fiona Pelzer, Louis Rost, Leo Steinhauer, Yasin Tropmann